Science Day HBLFA Raumberg-Gumpenstein: Verfahren der Erneuerung von extensiven und ertragsbetonten Grünlandbeständen

Herausgeber:in: HBLFA Raumberg-Gumpenstein Themenbereich: Landwirtschaft

Handout zum Science Day – Februar 2023: Verfahren der Erneuerung von extensiven und ertragsbetonten Grünlandbeständen
Grünlanderneuerung Trockenheit, Frost, lange Schneebedeckung aber auch Wühlmäuse und Krankheiten schädigen die Grasnarbe. Dazu können Nutzungsfehler, Engerlinge aber auch Ampfer oder Gemeiner Rispe können zu Situationen führen, die eine Rekultivierung solcher Bestände unumgänglich machen.
Zunehmend gewinnen auch Verfahren zur Förderung der Biodiversität im Grünland an Bedeutung. Dies gelingt durch eine Kombination von entsprechender
Rekultivierungstechnik und Saatgutmischungen, die dem Standort und der Bewirtschaftungsart sowie der Bewirtschaftungsintensität optimal angepasst sind.

Handout zum Science Day – Februar 2023: Verfahren der Erneuerung von extensiven und ertragsbetonten Grünlandbeständen
Grünlanderneuerung Trockenheit, Frost, lange Schneebedeckung aber auch Wühlmäuse und Krankheiten schädigen die Grasnarbe. Dazu können Nutzungsfehler, Engerlinge aber auch Ampfer oder Gemeiner Rispe können zu Situationen führen, die eine Rekultivierung solcher Bestände unumgänglich machen.
Zunehmend gewinnen auch Verfahren zur Förderung der Biodiversität im Grünland an Bedeutung. Dies gelingt durch eine Kombination von entsprechender
Rekultivierungstechnik und Saatgutmischungen, die dem Standort und der Bewirtschaftungsart sowie der Bewirtschaftungsintensität optimal angepasst sind.

Titelbild des Handouts, Rind auf Weide mit Gebirge im Hintergrund
Titelbild des Handouts Foto: HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Methodik und Didaktik

  • Schul-/Lernstufe: Agrarschulen
  • Sozialform: Passiv (Vortragsmaterial)
  • Materialart: Informationsmaterial
  • Materialtyp/Methodik: Handout
  • Dauer: Teil einer UE
  • Raum: Indoor