Science Day HBLFA Raumberg-Gumpenstein: Bio-Feldfutter

Herausgeber:in: HBLFA Raumberg-Gumpenstein Themenbereich: Landwirtschaft

Handout zum Science Day – September 2023: Bio-Feldfutter
Der Feldfutterbau mit den dafür wesentlichen Futterleguminosen stellt das zentrale Element der Fruchtfolge im Ackerbau dar. Damit ein Betrieb biologischen Ackerbau
ganzheitlich und nachhaltig – im Sinne eines möglichst geschlossenen Kreislaufs betreiben kann, ist eine ausgewogene Fruchtfolge mit der Integration von Feldfutter die
Grundlage. Die wichtigsten positiven Auswirkungen sind dabei die Bodenverbesserung, Erhöhung der Nährstoffversorgung und die Regulierung von Unkraut. Darüber hinaus
können viehhaltende Betriebe qualitativ hochwertiges, eiweißhaltiges Grundfutter in beträchtlichen Mengen daraus produzieren. Auf die Fläche bezogen ist mit Feldfutter
doppelt so viel Eiweiß produzierbar als mit Sojabohnen.

Handout zum Science Day – September 2023: Bio-Feldfutter
Der Feldfutterbau mit den dafür wesentlichen Futterleguminosen stellt das zentrale Element der Fruchtfolge im Ackerbau dar. Damit ein Betrieb biologischen Ackerbau
ganzheitlich und nachhaltig – im Sinne eines möglichst geschlossenen Kreislaufs betreiben kann, ist eine ausgewogene Fruchtfolge mit der Integration von Feldfutter die
Grundlage. Die wichtigsten positiven Auswirkungen sind dabei die Bodenverbesserung, Erhöhung der Nährstoffversorgung und die Regulierung von Unkraut. Darüber hinaus
können viehhaltende Betriebe qualitativ hochwertiges, eiweißhaltiges Grundfutter in beträchtlichen Mengen daraus produzieren. Auf die Fläche bezogen ist mit Feldfutter
doppelt so viel Eiweiß produzierbar als mit Sojabohnen.

Titelbild des Handouts, Rind auf Weide mit Gebirge im Hintergrund
Titelbild des Handouts Foto: HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Methodik und Didaktik

  • Schul-/Lernstufe: Agrarschulen
  • Sozialform: Passiv (Vortragsmaterial)
  • Materialart: Informationsmaterial
  • Materialtyp/Methodik: Handout
  • Dauer: Teil einer UE
  • Raum: Indoor