Getreidesorten raten

Herausgeber:in: DieEsserWisser Themenbereich: Landwirtschaft, Lebensmittel

Auf die Herkunft zu achten, ist nachhaltig.
Bäuerinnen und Bauern erzeugen hochwertige Lebensmittel und achten dabei auf die natürlichen Ressourcen unserer Regionen.

Die „echten“ Getreidearten sind Kulturpflanzen aus der botanischen Gattung der Süßgräser, die vorwiegend wegen ihrer Körnerfrüchte zur Produktion von Nahrungsmitteln (Mehl und Brot) kultiviert werden. Darüber hinaus gibt es noch Nutzungen von Getreide als Ganzpflanze für Viehfutter und in zunehmendem Maß auch für die industrielle Verwertung für biogene Rohstoffe und Energie.

Auf die Herkunft zu achten, ist nachhaltig.
Bäuerinnen und Bauern erzeugen hochwertige Lebensmittel und achten dabei auf die natürlichen Ressourcen unserer Regionen.

Die „echten“ Getreidearten sind Kulturpflanzen aus der botanischen Gattung der Süßgräser, die vorwiegend wegen ihrer Körnerfrüchte zur Produktion von Nahrungsmitteln (Mehl und Brot) kultiviert werden. Darüber hinaus gibt es noch Nutzungen von Getreide als Ganzpflanze für Viehfutter und in zunehmendem Maß auch für die industrielle Verwertung für biogene Rohstoffe und Energie.

Ausschnitt mit drei verschiedenen Getreidesorten
Heimische Getreidesorten Foto: Esserwissen.at

Methodik und Didaktik

  • Schul-/Lernstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I
  • Sozialform: Einzelarbeit, Gruppenarbeit
  • Materialart: Unterrichts-/Bildungsmaterial
  • Materialtyp/Methodik: Spiel
  • Dauer: Teil einer UE
  • Raum: Indoor, Outdoor