Getreide: Gräser, die die Welt ernähren

Herausgeber:in: Land schafft Leben Themenbereich: Landwirtschaft

Die Kultivierung von Wildgräsern zu Getreide gilt als Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Sesshaft werden und zivilisatorische Fortschritte wären ohne Aden gezielten Anbau wilder Pflanzen nicht möglich geworden. Heute meistern Österreichs Ackerbauern eine Vielzahl von Herausforderungen, um das wichtigste Grundnahrungsmittel für die heimische Bevölkerung erfolgreich anzubauen.

• Wie aus Gras Getreide wurde
• Zuchtziele: Ertrag und Trockentoleranz
• Pflanzenschutz und Bodendüngung
• Ernte und Lagerung

Die Kultivierung von Wildgräsern zu Getreide gilt als Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Sesshaft werden und zivilisatorische Fortschritte wären ohne Aden gezielten Anbau wilder Pflanzen nicht möglich geworden. Heute meistern Österreichs Ackerbauern eine Vielzahl von Herausforderungen, um das wichtigste Grundnahrungsmittel für die heimische Bevölkerung erfolgreich anzubauen.

• Wie aus Gras Getreide wurde
• Zuchtziele: Ertrag und Trockentoleranz
• Pflanzenschutz und Bodendüngung
• Ernte und Lagerung

Getreidekörner, Getreidehalm und Mehl auf einem Holzbrett
Getreide und Mehl Foto: Landschafftleben.at

Methodik und Didaktik

  • Schul-/Lernstufe: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
  • Sozialform: Passiv (Vortragsmaterial)
  • Materialart: Unterrichts-/Bildungsmaterial
  • Materialtyp/Methodik: DVD / Film / Video
  • Dauer: Teil einer UE
  • Raum: Indoor